Kommunikation, Motivation & Hypnose

Ihr Mentaltrainer für alle Lebensbereiche

Warum sollten Sie audiovisuelle Mentalsysteme nutzen?


Das Wissen, dass der Blick in flackerndes Licht (z.B. Kaminfeuer) entspannend wirken kann, ist seit alters her bekannt. Diese Methode der Gehirnaktivierung machten sich bereits die alten Tibeter zunutze, indem sie mit Spiegeln das Sonnenlicht auf die Augen lenkten. Ähnliche Wirkungen zeigen rhythmische Tonfolgen, wie sie schon im Altertum von Medizinmännern und Schamanen benutzt wurden, um Trancezustände bei den Zuhörern zu erzeugen.


In den 60er Jahren baute der amerikanische Autor William Burroughs zusammen mit britischen Künstlern ein simples Gerät, das diesen Effekt nutzte, und nannte es "Dream Machine". Folgende Reaktionen auf eine gezielte Photostimulation insbesondere im Alpha- und Thetabereich haben Forscher laut Hutchison gefunden:
  • Diese Frequenzen können (auch langfristig) Angst reduzieren
  • Diese Frequenzen bewirken einen Zustand tiefer Entspannung und geistiger Klarheit
  • Diese Frequenzen verbessern die Sprachfähigkeit
  • Diese Frequenzen erhöhen die Suggestibilität und Hypnotisierbarkeit
  • Photostimulation bewirkt eine größere Synchronität und Kohärenz der Aktivitäten beider Hemisphären, was mit einer Verbesserung der intellektuellen Fähigkeiten einhergeht




Über Kopfhörer und eine mit Lämpchen bestückte Spezialbrille werden synchronisierte Licht- und Tonsignale zugespielt, die im entspannenden, die Gehirntätigkeit harmonisierenden Bereich des menschlichen EEG liegen. Helligkeit, Lautstärke und Tonhöhe werden individuell reguliert, die Augen bleiben geschlossen (...) Man erfährt eine leichte Trance, die je nach individueller Disposition und Übung vertieft werden kann. Sowohl Geist als auch Muskeln entspannen sich. Der erreichte Zustand ist besonders förderlich zur Kreativitäts- und Konzentrationssteigerung (...).


In der weiteren Anwendung haben sich optisch-akustische Geräte bewährt für unverkrampftes Lernen, Visualisierung, Selbstprogrammierung, NLP-Techniken (neurolinguistisches Programmieren). Bei vielen Benutzern bewirken die optisch-akustischen Geräte eine deutliche Verbesserung der Schlafqualität, sie schlafen kürzer, aber tiefer. Vergleichbar sind die psychosomatischen Effekte mit dem autogenen Training, nur stellen sie sich mit optisch-akustischen Geräten in der Regel wesentlich schneller ein. Nach häufiger, regelmäßiger Anwendung ist außerdem ein gewisser Trainingseffekt zu beobachten: das Gehirn lernt zunehmend, die Zustände auch ohne technische Hilfe zu erreichen


Wenn auch Sie diese neue Methode für sich nutzen möchten, dann kontaktieren Sie mich per E-Mail an info@hilfe-zur-selbsthilfe.biz, nutzen Sie das Kontaktformular oder rufen mich direkt unter 0176-31019279 an.
In einem persönlichen, unverbindlichen und für Sie vollkommen kostenfreien Erstgespräch erfahren Sie alles zu mir und zu meiner Arbeit und erhalten von mir als Geschenk eine 10-minütige Probesitzung, um die Wirksamkeit für sich zu testen.